Detail  - Thurcom.ch
Keine Nachrichten verfügbar.
Keine Nachrichten verfügbar.
0217_header_magazin.jpg

 

Netzwerk 2/2017

EW Sirnach AG behauptet sich im Wettbewerb

Während die meisten Netzwerkpartner im Versorgungsgebiet von Thurcom einzig gegen Mitbewerber Swisscom im Wettbewerb stehen, muss sich die EW Sirnach AG zusätzlich gegen UPC behaupten – und hat dabei die Nase vorn. Doch wie kam es zu dieser Ausgangslage mit drei Netzanbietern?In der Absicht, das Monopol der damaligen Cablecom aufzubrechen, begann die EW Sirnach AG 2003 ein eigenes Netz für die TV-, Telefon- und die Internetversorgung zu bauen. Gemäss Josef Sennhauser, Leiter Kommunikation bei EW Sirnach AG, entschloss sich innert dreier Jahre etwa die Hälfte der Bevölkerung, von einer wesentlich breiteren TV-Sendervielfalt und einem schnelleren Internetangebot zu profitieren. Das Signal übernahm EW Sirnach AG von Thurcom, welche schon damals Digital-TV anbot.
Dass dieses Netz heute noch die gewünschten Anforderungen erfüllt, liegt an der für damalige Verhältnisse neusten HFC-Koaxialtechnik. Trotzdem baut auch EW Sirnach AG ihr Netz inzwischen auf Glasfaser um. 10 Prozent weisen bereits FTTH-Standard auf. «Wir tauschen unsere Kabel kontinuierlich aus, wenn ohnehin in einer Strasse Wasser- oder Stromleitungsarbeiten anstehen», erklärt Josef Sennhauser die Vorgehensweise.
Effektiv ist nur die Hälfte Sirnachs mit dem Netz von EW Sirnach AG erschlossen. Die Planung für die Erschliessung der anderen Hälfte ist im Gang. Zeitpläne gibt es jedoch keine. «Wir koordinieren auch hier die Ausbauarbeiten der Hausanschlüsse mit dem restlichen Leitungsbau und -unterhalt. Unter den Strassen profitieren wir von einem guten Rohrnetz, so dass wenig Grabarbeiten anfallen. Neubaugebiete wie Murgau erhalten direkt Glasfaser. Der Glasfaseranschluss bis ins Haus bringt klare Vorteile gegenüber dem herkömmlichen HFC-Netz. Die höheren Internetgeschwindigkeiten oder die Providervielfalt werden immer mehr zum Thema. «Wir sind im Moment zwar, auch auf dem bestehenden Netz noch in der Lage, die gewünschten Thurcom-Produkte in bester Qualität zu liefern.» Und die werden geschätzt. Zwar werden auf dem neuen Glasfasernetz auch die Produkte dreier anderer Provider angeboten, mehrheitlich wird aber Thurcom die Treue gehalten. Dass sich Kunden in Neubaugebieten für den Anschluss ans Glasfasernetz von EW Sirnach AG entscheiden, spricht ebenfalls für die lokalen Anbieter. Sennhauser sieht dies als den grossen Vorteil gegenüber den beiden nationalen Mitbewerbern. «Wir sind vor Ort, können bei Bedarf schnell ausrücken und allfällige Probleme lösen. Und für Thurcom leisten wir First-LevelSupport im unserem Versorgungsgebiet.»

Josef Sennhauser von der EW Sirnach AG.

EW Sirnach AG
Mattenrainstrasse 9
8370 Sirnach
071 969 44 88
info@ewsirnach.ch
www.ewsirnach.ch

Beratung

Für eine persönliche Beratung oder
wenn Sie technischen Support
benötigen, steht Ihnen unser Team
gerne zur Verfügung:

071 565 65 65
info@thurcom.ch

Thurcom-Shop
Speerstrasse 10
9500 Wil

Standort